·  Klangkonzept

·  DVD-Audio und SACD

·  Weg zur Klassik-CD

·  Kataloge

·  Die Künstler
    Biographien
    Diskographien
    Abbildungen

·  Serien

·  Neuheiten

·  Links

·  Vertriebe

·  Für Vertriebspartner
·  Kaufen

·  Impressum

Newsletter/
Katalog anfordern

Katalog - Download

Nachfragekarte

Datenschutzerklärung


last updated:20/02/2020



W. A. Mozart (1756-1791)

Divertimenti KV 439b
Cosi fan tutte (Harmoniemusik)

Trio Roseau

MDG 903 2144-6 (SACD)

Info

Nach fulminantem Start legt das Trio Roseau nach: Mit Volume 2 sind nun Wolfgang Amadeus Mozarts sämtliche Bassetthorntrios in Ulf-Guido Schäfers Übertragung für Trio d´anches erhältlich. Zwei weitere höchst unterhaltsame Divertimenti hat Schäfer aus den 25 - zum Teil recht rätselhaft überlieferten - Einzelsätzen zusammengestellt. Tief anrührende Bruchstücke aus "Così fan tutte" setzen zum serenadenhaften Tonfall der Trios einen dramatischen Kontrapunkt.

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Klaviertrios op. 1,3 & 97 (Erzherzogtrio)

Wiener Klaviertrio

MDG 942 2155-6

Info

Wer könnte prädestinierter sein für Ludwig van Beethovens Klaviertrios als das Wiener Klaviertrio? Nach fulminantem Auftakt mit den Trios op. 70 liefert das Wiener Spitzenensemble jetzt das große und großartige "Erzherzogtrio" op. 97, überraschend naheliegend kombiniert mit dem sehr besonderen c-Moll-Trio aus op. 1, auf dessen zukunftsweisende Eigentümlichkeiten bereits Joseph Haydn aufmerksam wurde.

Felix Mendelssohn / Camille Saint-Saens

Violinsonaten

Jean-Jacques Kantorow, Violine
Jacques Rouvier, Klavier

MDG/DENON 650 2153-2

Info

Dieses aufregende Doppelalbum vereint, was scheinbar auseinanderstrebt: Felix Mendelssohn Bartholdys Violinsonaten, darunter das überraschend originelle F-Dur-Werk des 11jährigen Wunderkinds, und Camille Saint-Saëns´ Beiträge zur selben Gattung, die den ebenfalls als Wunderkind gestarteten, inzwischen aber gereiften Komponisten zeigen. Jean Jacques Kantorow und Jacques Rouvier präsentieren diesen sorgfältig bewahrten Schatz aus dem legendären Denon-Archiv ganz unprätentiös als das, was es ist: Große Musik.

Paul Dessau (1894-1979)

Kammermusik

Ensemble Avantgarde

MDG 613 2158-2

Info

Über 450 Werke aller Genres hat Paul Dessau hinterlassen, doch kaum eines findet heute noch Beachtung und Eingang in das Konzertleben. Das umtriebige Ensemble Avantgarde beendet diese Tristesse nun mit einem beachtlichen Querschnitt durch das kammermusikalische Schaffen des Komponisten, dessen zerrissener Lebenslauf auffallend die Umbrüche und Errungenschaften des 20. Jahrhunderts widerspiegelt.




Neuheiten