·  Klangkonzept

·  DVD-Audio und SACD

·  Weg zur Klassik-CD

·  Kataloge

·  Die Künstler
    Biographien
    Diskographien
    Abbildungen

·  Serien

·  Neuheiten

·  Links

·  Vertriebe

·  Für Vertriebspartner
·  Kaufen

·  Impressum

Newsletter/
Katalog anforden


last updated:03/12/2014



Luise Adolpha Le Beau (1850-1927)
Kammermusik

Bartek Niziol, Violine
Denis Severin, Violoncello
Tatiana Korsunskaya, Klavier

MDG 903 1872-6

Info

Luise Adolpha Le Beau war eine gefeierte Pianistin, und wider alle Ressentiments, denen sich komponierende Frauen in der Mitte des 19. Jahrhunderts ausgesetzt sahen, konnte sie auch mit eigenen Werken Erfolge verzeichnen. Mit Bartek Niziol, Denis Severin und Tatiana Korsunskaya haben sich drei junge Musiker der Kammermusik der weltgewandten, heute fast völlig vergessenen Komponistin verschrieben - ein spannendes Debüt, das Lust auf mehr macht.

Classica Brasiliana

Anette Maiburg – flute
Filippa Gojo – voice
Rafael Aguirre – guitar
Marcelo Rosário – guitar
Gabriel Rosário – mandoline
Wlodzimierz Gula – double bass
Roland Peil – percussion

MDG 910 1874-6

Info

Temperamentvoll, klangstark, authentisch: In ihrer "Classica"-Reihe führt die Flötistin Anette Maiburg herausragende Persönlichkeiten der Weltmusik mit klassischen Musikern ersten Ranges zusammen. Diesmal im Mittelpunkt: die Musik Brasiliens. Maßgeblichen Anteil haben die Gitarristen Marcelo Rosário und Rafael Aguirre, dazu Gabriel Rosário an der Mandoline und die Sängerin Filippa Gojo, die von Wlodzimierz Gula am Bass und dem Perkussionisten Roland Peil unterstützt werden. Die SACD punktet mit 2+2+2-Aufnahmetechnik und bietet das geeignete Spielfeld für eine quirlig-kunstvolle Begegnung.

Symphonische Musik aus Kuba

Werke von Caturla, Farinas, Gonzalez Mantici, Lopez-Gavilan del Rosario und Nieto

Orquesta Sinfonica Nacional de Cuba
Enrique Pérez Mesa

MDG 601 1873-2

Info

Kuba ist Musik. Und obwohl seit Wim Wenders' berühmtem Film besonders der "Buena Vista Social Club" damit verbunden wird, ist die kubanische Musik doch um ein Vielfaches reicher. Das Orquesta Sinfónica Nacional de Cuba gibt unter seinem Chefdirigenten Enrique Pérez Mesa jetzt erstmals bei MDG einen Einblick in die unglaubliche Vielfalt kubanischer Musiktradition, die weit vor die Kolonialzeit zurückreicht, vor allem im 19. und frühen 20. Jahrhundert aber europäische Einflüsse mit karibischer Lebenslust und afroamerikanischen Ingredienzien zu einem faszinierend-unverwechselbaren Idiom formt.

Robert Schumann (1810-1856)
Klavierquartett op. 47

Felix Draeseke (1835-1913)
Klavierquintett op. 48

Mozart Klavierquartett
Klaus Schilde, Klavier
Gottfried Langenstein, Horn

MDG 615 0673-2

Info

Dem eher weniger bekannten Quintett für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Hom op. 48 von Felix Draeseke wird bei dieser Wiederveröffentlichung eine Komposition an die Seite gestellt, die einen zentralen Platz im Kammermusik-Repertoire einnimmt - das Klavierquartett op. 47 von Robert Schumann.
Das Klavierquintett in B-Dur zeigt Felix Draeseke als Meister der motivischen Arbeit. Deutlich tritt hier der glühende Verehrer der "Neudeutschen Schule" zutage: Aussagekräftige Melodik und farbige Harmonik machen das große Kammermusikwerk zu einem romantischen Faszinosum, das durch die Klangfarbe des Horns noch überhöht wird.

Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)

Organ Works (with varied repeats)

Yuval Rabin, Orgel

Ferdinand-Stieffell-Orgel Endingen

MDG 906 1875-5

Info

Carl Philipp Emanuel Bach ist der Pionier einer Zeitenwende. Zum 200. Geburtstag des wohl wirkmächtigsten Sohnes des großen Thomaskantors hat Yuval Rabin sich eines ganz besonderen Projektes angenommen: Nachdem der israelische Organist Bachs Anweisungen zur Behandlung von Wiederholungen im Rahmen einer Dissertation umfassend erforscht hat, macht er den Praxistest. Und es ist faszinierend zu erleben, wie "die wahre Art das Clavier zu spielen" auch in unserer schnelllebigen Zeit aus einer schlichten Wiederholung ein äußerst kurzweiliges Ereignis werden lässt.


Neuheiten