·  Klangkonzept

·  DVD-Audio und SACD

·  Weg zur Klassik-CD

·  Kataloge

·  Die Künstler
    Biographien
    Diskographien
    Abbildungen

·  Serien

·  Neuheiten

·  Links

·  Vertriebe

·  Für Vertriebspartner
·  Kaufen

·  Impressum

Newsletter/
Katalog anforden

Katalog - Download

Nachfragekarte


last updated:03/06/2017



Richard Strauss (1864-1949)
Festliches Präludium

Franz Schmidt (1874-1939)
Sinfonie Nr. 2 Es-Dur

Beethoven Orchester Bonn
Stefan Blunier


MDG 937 2006-6

Info

"Der musikalischste Mensch von Wien" sei Franz Schmidt, so äußerte sich Gustav Mahler über den heute völlig vergessenen Kollegen. Stefan Blunier hat diesen spätromantischen Meister wieder entdeckt; mit dem gewaltig besetzten Beethoven Orchester Bonn präsentiert er Schmidts zweite Sinfonie, zusammen mit dem nicht minder prachtvollen, im selben Jahr zur Eröffnung des Wiener Konzerthauses komponierten "Festlichen Präludium" von Richard Strauss.

Antonin Dvorák (1841-1904)

Sinfonie Nr. 9 (Aus der neuen Welt)

Slawische Tänze op. 46

Piano Duo Trenkner / Speidel

MDG 930 2007-6

Info

Sie gehört zu den Klassik-Evergreens schlechthin: Antonín Dvoráks 9. Sinfonie, komponiert und uraufgeführt 1893 in New York, die nicht nur deshalb den Titel "Aus der Neuen Welt" trägt. Zusammen mit dem ersten Zyklus der ebenso populären "Slawischen Tänze" zeigt das Piano Duo Trenkner/Speidel einmal mehr, welche Vorzüge die Reduktion auf das vierhändig gespielte Klavier hat: Das hat eine rhythmische Wucht, die mitreißt, und entschlackt vom wohligen Wellness-Sound des großen Orchesters tritt Dvoráks genialer Umgang mit den böhmisch-volkstümlichen Motiven umso klarer hervor.

Heinrich von Herzogenberg (1843-1900)

Klaviertrios op. 24 & 36

Wiener Klaviertrio

MDG 942 2017-6

Info

Mit seinen beiden Klaviertrios fand Heinrich von Herzogenberg endlich zu sich selbst. Nach vielversprechenden Erfolgen in seiner Heimatstadt Graz mit großformatigen Werken in der Nachfolge Wagners stürzte der talentierte Nachwuchskomponist in eine Schaffens- und Lebenskrise, aus der ihn erst seine Hinwendung zu Johannes Brahms befreite. Das Wiener Klaviertrio dokumentiert dieses künstlerische Erwachen mit einer hochkarätigen Interpretation auf SACD, die der Herzogenberg-Rezeption nach hundertjährigem Dornröschenschlaf eine neue Facette hinzufügt.

Enrique Granados (1867-1916)

La guitarra poetica

Stephen Marcionda, Gitarre

MDG 613 2009-2

Info

Enrique Granados wurde zu Lebzeiten vor allem wegen der Poesie seines Klavierspiels hoch geschätzt. Auch seine Kompositionen atmen denselben poetischen Geist. Pünktlich zum 150. Geburtstag gratuliert Stephen Marchionda mit einer sehr persönlichen Auswahl aus diesen Werken; die eigenen Übertragungen auf die Gitarre schaffen eine erhellende Verbindung zu Granados´ Wurzeln in der spanischen Folklore.

Samuel Barber (1910-1981)

Orgelwerke

Rudolf Innig
Schuke-Orgel Heilig-Kreuz-Kirche Detmold

MDG 917 2010-6

Info

Samuel Barber begann seine kompositorische Laufbahn als echtes Wunderkind, bereits im Alter von neun Jahren stand sein Berufswunsch fest, und schon ein Jahr später komponierte er seine erste Oper - oder jedenfalls deren ersten Akt, denn danach gingen der textenden Köchin die Ideen aus… Als Organist startete er ins professionelle Fach, und wenngleich seine Schwerpunkte später in anderen Bereichen lagen, so finden sich durchs ganze Werk immer wieder Stücke für die Orgel. Rudolf Innig hat sie alle eingespielt und bietet so einen spannenden Einblick in die Entwicklung eines erfüllten Komponistenlebens.




Neuheiten