·  Klangkonzept

·  DVD-Audio und SACD

·  Weg zur Klassik-CD

·  Kataloge

·  Die Künstler
    Biographien
    Diskographien
    Abbildungen

·  Serien

·  Neuheiten

·  Links

·  Vertriebe

·  Für Vertriebspartner
·  Kaufen

·  Impressum

Newsletter/
Katalog anforden

Katalog - Download

Nachfragekarte


last updated:03/04/2017



Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795)

Miserere mei
Wachet auf, ruft uns die Stimme

Solisten
Rheinische Kantorei
Das Kleine Konzert
Hermann Max


MDG 602 1994-2

Info

Johann Christoph Friedrich Bach war ein Kind seiner Zeit. Und das war eine Zeit des Umbruchs und tiefgreifender Veränderungen, politisch wie kulturell, gesellschaftlich wie philosophisch. Das "Miserere" und die Motette "Wachet auf! ruft uns die Stimme" dokumentieren diese Umwälzungen exemplarisch. In einer Übernahme aus dem Schallarchiv präsentiert MDG eine inzwischen schon historische Aufnahme, die der Pionier der historisch informierten Musikpraxis Hermann Max mit der Rheinischen Kantorei und seinem Ensemble "Das Kleine Konzert" für den Westdeutschen Rundfunk produziert hat.

Heinrich Baermann (1784-1847)

Klarinettenquintette op. 19, 22 & 23

Rita Karin Meier, Klarinette
Belenus Quartett


MDG 903 1988-6

Info

Als Carl Maria von Webers Inspirationsquelle ist Heinrich Baermann heute durchaus bekannt. Der berühmte Virtuose, dem Weber alle seine Klarinettenkonzerte auf das Blatt komponierte, griff auch immer wieder selbst zur Feder - und das mit beachtlichem Erfolg. Mehrere Dutzend Werke sind überliefert. Rita Karin Meier und das Belenus Quartett widmen sich den drei Quintetten für Klarinette und Streicher, die das vielgerühmte kantable Spiel ebenso wie die legendären virtuosen Fähigkeiten Baermanns aufs vorzüglichste zum Leben erwecken.

Johann Kaspar Mertz (1806-1856)

The Last Viennese Virtuoso

Frank Bungarten, Gitarre

MDG 905 1954-6

Info

Was für ein Sound! Diese Bässe! Für seine neueste Aufnahme mit Werken des Gitarristen Johann Kaspar Mertz hat sich Frank Bungarten ein ganz besonderes Instrument ausgesucht: Die Kontragitarre, gefertigt nach einer exemplarisch erhaltenen historischen Vorlage Johann Gottfried Scherzers, verfügt auf einem zweiten Hals über eine Reihe zusätzlicher Basssaiten. Damit ist es nun möglich, die opulente Klanglichkeit von Mertz´ Kompositionen hautnah zu erleben - wohl erstmals seit dem Tod des "letzten Wiener Virtuosen" im Jahre 1856.

Hanns Eisler (1898-1962)

Lieder und Balladen Vol. 1

Holger Falk, Bariton
Steffen Schleiermacher, Klavier


MDG 613 2001-2

Info

"Ändere die Welt, sie braucht es" - Hanns Eisler hat sich dieser Aufforderung nicht entzogen. Zwischen Weltwirtschaftskrise und "Drittem Reich" versuchte der überzeugte Kommunist, mit den Mittel seiner Musik Einfluss zu nehmen. Holger Falk und Steffen Schleiermacher präsentieren als erste Folge einer Edition mit Liedern von Hanns Eisler Stücke aus der Zeit zwischen 1929 und 1937, zu denen fast ausschließlich Bertold Brecht die Texte lieferte; eine längst fällige Rehabilitation des lange Zeit vor allem als DDR-Staatskünstler wahrgenommenen Komponisten.

W. A. Mozart (1756-1791)

Frühe Striechquartette Vol. 2

KV 156, 157, 168, 173

Leipziger Streichquartett

MDG 307 1976-2

Info

Unendlich muss sich Wolfgang Amadeus im öden Salzburg gelangweilt haben! Wie gut, dass der ehrgeizige Vater immer wieder für Abwechslung sorgt: Auf ausgedehnten Konzertreisen wird der geniale Sohn an Höfen und in Salons präsentiert, und der nutzt die Abwesenheit vom fürstbischöflichen Hof, allerlei Eindrücke aufzusaugen und in eigene Musik zu setzen. So entstanden auf Reisen nach Italien und ins kaiserliche Wien auch jene dreizehn Streichquartette, von denen das Leipziger Streichquartett jetzt die zweite Folge eingespielt hat - Fortsetzung garantiert!




Neuheiten