·  Klangkonzept

·  DVD-Audio und SACD

·  Weg zur Klassik-CD

·  Kataloge

·  Die Künstler
    Biographien
    Diskographien
    Abbildungen

·  Serien

·  Neuheiten

·  Links

·  Vertriebe

·  Für Vertriebspartner
·  Kaufen

·  Impressum

Newsletter/
Katalog anforden

Katalog - Download


last updated:02/06/2016



Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Symphonie No. 9 op. 125 d-Moll

Elza van den Heever, soprano
Janina Baechle, alto
Robert Dean Smith, tenor
Georg Zeppenfeld, bass
Czech Philharmonic Choir Brno
Petr Fiala, chorus master
Beethoven Orchester Bonn
Stefan Blunier, conductor


MDG 937 1899-6

Info

Weltdokumentenerbe, Europahymne, Neujahrs-dauerbrenner: Kaum ein Werk Beethovens wird von Publikum und Kritik derart moralisch überhöht, dass der kunstvolle Kern der Komposition zur Nebensache wird. Dabei hat "Die Neunte" auch vor dem titanischen Finale über Schillers idealistischer "Ode an die Freude" Einiges zu bieten, wie die neueste Einspielung des Beethoven Orchesters Bonn klangstark belegt: Von der ödnisleeren Quinte des Anfangs bis zu den schicksalhaften Ausbrüchen zu Beginn des Finales gestaltet Stefan Blunier einen zwingenden Bogen, der das abendfüllende Werk zu einem aufregenden Super-Audio-Erlebnis werden lässt.

Jean Sibelius (1865-1957)

Streichquartette op. 56 & JS 183 (1889)

Leipziger Streichquartett

MDG 307 1957-2

Info

Zwei einsame Rentierhirten rufen sich melancholische Grüße über den See… Schon mit den ersten Tönen seines Streichquartetts "Voces intimae" entführt Jean Sibelius den Hörer in eine faszinierende nordische Vorstellungswelt. Und gleichzeitig beendet er mit diesem Höhepunkt seines kammermusikalischen Wirkens eine persönliche Schaffenskrise, die alles Spätromantische hinter sich lässt und den Weg in eine moderne und gleichzeitig höchst individuelle Tonsprache weist. Das Leipziger Streichquartett setzt diesem Meilenstein ein Jugendwerk zur Seite, das mit originellen Einfällen überrascht, dabei aber höchsten kompositorischen Ansprüchen genügt.

Johannes Brahms (1833-1897)

Klaviertrios Vol. 1
Trio op. 8 H-Dur
Trio op. 87 C-Dur

Wiener Klaviertrio

MDG 942 1962-6

Info

Es gibt Werke, die sind so gut, dass man zwei davon haben muss. Das frühe H-Dur-Klaviertrio op. 8 von Johannes Brahms gehört dazu, und es ist einer der ganz großen Glücksfälle der Musikgeschichte, dass das Stück in zwei Versionen überliefert ist. Der über-selbstkritische Brahms hatte ja ansonsten alle Frühfassungen, Skizzen und Entwürfe seiner Werke recht vollständig vernichtet. Das Wiener Klaviertrio eröffnet seine Brahms-Edition neu im überlegenen Super-Audio-Klang bei MDG mit der späten Fassung dieses Jugendwerkes, der es das reife op. 87 gegenüberstellt.

Max Reger (1873-1916)

Reger und seine Zeit
Motetten von Reger, Brahms, Bruckner und
Schönberg

OPUS VOCALE
Volker Hedtfeld, Leitung


MDG 902 1959-6

Info

Als er zwischen die verhärteten Fronten der "Brahmsianer" und "Wagnerianer" zu geraten drohte, bezeichnete Max Reger sich selbstbewusst als "Selbianer". Zum Gedenken an den 100. Todestag stellt der preisgekrönte Kammerchor OPUS VOCALE Regers Kompositionen in den Kontext seiner Zeitgenossen Brahms, Bruckner und Schönberg und spürt dabei überraschende Verbindungen auf, die den meisterhaften Chromatiker in ganz neuem Licht erscheinen lassen.

Waldeinsamkeit

Lieder und Klavierwerke von Schumann und Brahms

Efa Hoffmann, Sopran
Edward Rushton, Klavier

Audiomax 703 1958-2

Info

Robert Schumanns "Liederkreis" gehört zum romantischsten, was romantische Musik je hervorgebracht hat. Das liegt nicht zuletzt an Joseph von Eichendorffs wunderbaren Gedichten: Das tief empfundene Suchen, Sehnen und Verlangen ist wohl kaum eindrücklicher in Worte gefasst worden. Dass dabei manche sicher geglaubte Gewissheit über Bord geworfen werden muss - wen schert's? Für ihr
CD-Debüt hat Efa Hoffmann dem "Liederkreis" eine Auswahl Volkslieder aus der Feder von Johannes Brahms zur Seite gestellt und präsentiert so eine facettenreiche Aussicht auf die verbindende "Waldeinsamkeit", die sie in ihren auch optisch besonders gestalteten Liederabenden dem Publikum präsentiert.



Neuheiten