·  Klangkonzept

·  DVD-Audio und SACD

·  Weg zur Klassik-CD

·  Kataloge

·  Die Künstler
    Biographien
    Diskographien
    Abbildungen

·  Serien

·  Neuheiten

·  Links

·  Vertriebe

·  Für Vertriebspartner
·  Kaufen

·  Impressum

Newsletter/
Katalog anforden

Katalog - Download

Nachfragekarte


last updated:03/09/2017



Franz Liszt
Sonate h-Moll

Robert Schumann
Kinderszenen op. 15

Joseph-Maurice Weder, Klavier

MDG 904 2042-6

Info

Gegensätzlicher kann ein Debüt nicht ausfallen: Liszts abgründiger Sonate in h-Moll stellt der junge Schweizer Pianist Joseph-Maurice Weder Schumanns zauberhafte "Kinderszenen" gegen-über. Ein gewagtes Programm, besteht doch an Einspielungen beider Werke durchaus kein Mangel. Weder entdeckt dennoch immer wieder Neues in den oft gehörten Werken, unterstützt nicht zuletzt vom legendären Steinway-Konzertflügel "Manfred Bürki" von 1901, dessen brillanter Diskant für ein überirdisches Leuchten über dem profunden Bass sorgt.

Choralmessen & Geistliche Konzerte

Schein, Bernhard, Zachow, Fischer

Rheinische Kantorei
Hermann Max

MDG 602 0169-2

Info

Die Reformation vor 500 Jahren brachte auch einen Aufbruch in der geistlichen Musik mit sich. Die kraftvollen Kirchenlieder Luthers sind bis heute fester Bestandteil des evangelischen Gottes-dienstes. Dass Luther gerne auf Gesänge der "alten" Kirche zurückgriff, zeigt das fruchtbare Nebeneinander von "überlieferter" und "moderner" Musik. Eine besondere Form dieses Neben- oder besser: Miteinanders bilden die evangelischen Choralmessen, die Hermann Max mit seiner Rheinischen Kantorei vor über dreißig Jahren auf Vinyl eingespielt hat. Die Tonmeister von MDG verwendeten schon damals modernste Digital-technik zur Aufzeichnung, so dass diese dankenswerte Neuedition nun bruchlos auf CD übertragen werden kann.

Luigi Boccherini (1743-1805)

Kammermusik

SCALA Köln

MDG 603 0438-2

Info

Seine Zeitgenossen stellten ihn auf eine Stufe mit Joseph Haydn, doch in späterer Zeit fiel die Wertschätzung für das Schaffen Luigi Boccherinis der allgemeinen Abschätzigkeit gegenüber allem, was aus Italien kam und nicht Oper war, zum Opfer. Dringend Zeit für eine Revision des Urteils, meinten die jungen Musiker von Scala köln, und gedacht, getan: Das kurzweilige Programm zeigt, dass auch jenseits des berühmten Menuetts noch etliche weitere Schätze zu heben sind.

Felix Draeseke (1835-1913)

Orchesterwerke Vol. 1 & 2

Claudius Tanski, Klavier
Wuppertal Symphony Orchestra
George Hanson, conductor


MDG 335 2038-2

Info

Dass Felix Draeseke ein glühender Verehrer Liszts und Wagners war, hört man seinen Werken sofort an, bemerkenswert vor allem die expressive Harmonik und weit spannenden Melodiebögen. Draeseke gelang dabei allerdings das Meisterstück, diese kraftvollen Ausdrucksmittel mit klassischen Formen zu verbinden. In einer Sonderedition bringt MDG die Sinfonia Tragica, das Klavierkonzert und Draesekes 1. Sinfonie heraus, eingespielt vom Sinfonieorchester Wuppertal in der legendären Historischen Stadthalle - schon die Erstveröffentlichung war ein diskografischer Meilenstein.

August Gottfried Ritter (1811-1885)

Sämtliche Orgelsonaten

Ursula Philippi
Sauer-Orgel Hermannstadt/Siebenbürgen

MDG 320 0866-2

Info

Die vorliegende CD darf getrost unter "Rarissima" firmieren: Eine Gesamt-Einspielung der vier Orgelsonaten August Gottfried Ritters, vorgestellt von Ursula Philippi, der wohl bedeutendsten deutsch-rumänischen Künstlerin unserer Tage, auf ihrer "Haus-Orgel", der monumentalen roman-tischen Sauer-Orgel in Hermannstadt/ Siebenbürgen.




Neuheiten