top of page
Wassili Kalinnikow (1866 – 1901)  Orchesterwerke   Niederrheinische Sinfoniker Mihkel Kütson, Leitung  MDG 952 2240-6 (SACD)

Wassili Kalinnikow

(1866 – 1901)


Orchesterwerke


Niederrheinische Sinfoniker
Mihkel Kütson, Leitung


MDG 952 2240-6

Preis: 21,99  €

 

2+2+2-logo_rec_pos_SW.tif

begabt

Wassili Kalinnikow war noch nicht einmal 35 Jahre alt, als er 1901 an Tuberkulose verstarb. Tschaikowsky hatte sich begeistert über das musikalische Talent geäußert, und Rachmaninoff reiste sogar eigens auf die Krim, um Manuskripte des bereits todkranken Komponisten für eine Veröffentlichung vorzubereiten. Trotz prominenter Fürsprecher ist Kalinnikow heute außerhalb Russlands völlig vergessen – ein Umstand, den Mihkel Kütson mit seinen Niederrheinischen Sinfonikern nun endlich ein Ende setzen.

 

beliebt

Das volkstümlich-russische Idiom zieht sich durch Kalinnikows gesamtes Schaffen. Besonders seine 1. Sinfonie steht deshalb in Russland immer wieder auf dem Programm. Effektvoll instrumentiert, mit zahlreichen dankbaren Bläsersoli und dennoch kontrapunktisch fein ausgearbeitet, löste das Werk bereits bei der Uraufführung Begeisterungsstürme aus – zwei der vier Sätze mussten sogar wiederholt werden.

"Hier gelingt den Musikern vom Niederrhein eine beeindruckende Darbietung, die unter die Haut geht und sogar Svetlanovs Klassiker Paroli bieten kann. Aufnahmetechnisch übertrumpft die gesamte CD sämtliche bisher vorliegenden Einspielungen dieser Musik, dynamisch wie mit sehr guter Räumlichkeit sowie ausgeglichenem Frequenzspektrum."

- Klassik Heute

bewährt

Auch die beiden Intermezzi verwenden russische Themen – oder solchen, die man dafür halten könnte. Die einsätzige Serenade für Streichorchester gehört zu den frühesten Kompositionen des jungen Talents. Und mit der Symphonischen Dichtung „Zeder und Palme“auf ein Gedicht von Heinrich Heine ist das letzte vollendete Werk Kalinnikows vertreten – es ist eines der wenigen Programmmusikstücke des Komponisten.

 

besonders

Die Einspielung der Niederrheinischen Sinfoniker unter Mihkel Kütson macht deutlich, welch schmerzlichen Verlust die Welt mit dem viel zu früh verstorbenen Wassili Kalinnikow erlitten hat – was hätte man mehr an Meisterwerken erwarten können! Zum bescheidenen Trost ist diese Produktion in allerfeinster Super Audio CD-Technik produziert, liebevoll abgemischt und mit äußerster Sorgfalt gefertigt – Ein ebenso seltenes wie kostbares musikalisches Kleinod!

Wassili Kalinnikow (1866 – 1901)  Orchesterwerke   Niederrheinische Sinfoniker Mihkel Kütson, Leitung  MDG 952 2240-6 (SACD)

Weitere Entdeckungen:

Glazunov: Orchesterwerke Niederrheinische Sinfoniker Mihkel Kütson, Leitung MDG 952 2235-6
Balakirev: Orchesterwerke Niederrheinische Sinfoniker Mihkel Kütson, Leitung MDG 952 2236-6
bottom of page