Management
Astrid Schoerke
Grazer Str. 30
D-30519 Hannover
Tel.: +49-511 - 40 10 48
Fax.:+49-511 40 74 35
email: info@ks-schoerke.de
www.ks-schoerke.de

Recordings

Christian Zacharias


The pianist Christian Zacharias, who was born in Jamshedpur, India, in 1950, began piano lessons at the age of seven and his studies under Irene Slavin at the Karlsruhe Academy of Music in 1961. In 1969, one year after his Abitur examination, he completed his training as a private music teacher and a concert pianist. After his formal training he received further instruction from Vlado Perlemuter in Paris and participated in international music competitions. He received prizes at the following competitions: second prizes in Geneva and at the Van Cliburn Competition in the United Sta-tes and the first prize at the Ravel Competition in Paris.
Zacharias' career as a concert pianist has taken him to all the world's leading orchestras and music centers. Since 1976 his artistic portfolio has also included a recording contract and radio and television productions. In addition, he has presented and moderated music broadcasts, above all for France-Musique, on a regular basis since 1985. He also been featured in three films since 1990: Domenico Scarlatti in Seville, Robert Schumann: The Poet Speaks, and Between Stage and Artist's Room.
Since the beginning of the 1990s Zacharias has shared his extensive musical experience in the form of master classes and lectures while continuing to concertize internationally as a pianist. In 1992 he embarked on a conducting career parallel to his piano performances, making his debut as a conductor with the Orchestre de la Suisse Romande in Geneva. Conducting appearances followed with the Bamberg Symphony, Northern Sinfonia, Orchestra di Padova e del Veneto, Dresden Philharmonic, English Chamber Orchestra, Zurich Chamber Orchestra, and Hanover Radio Phil-harmonic. His future plans call for further conducting appearances with a number of different orchestras, and during the 2000/2001 season he will assume his first post as music director and principal conductor, with the Orchestre de Chambre de Lausanne.
During the 1999/2000 season Zacharias, in the dual role of pianist and conductor, will present a cycle with Mozart's complete piano concertos with the Orchestre de la Suisse Romande in Geneva, Orchestra Santa Cecilia in Rome, and Scottish Cham-ber Orchestra at the Edinburgh Festival. He will be heard in Paris and London as the soloist and conductor in three programs with the English Chamber Orchestra featu-ring compositions by Mozart from 1784. Beginning in 2000/2001 he will also collaborate closely with the Netherlands Philharmonic Orchestra.

Der 1950 in Jamshedpur/Indien geborene Pianist erhielt mit 7 Jahren seinen ersten Klavierunterricht. 1961 begann er sein Studium bei Irene Slavin an der Karlsruher Musikhochschule. Schon 1969, ein Jahr nach dem Abitur, schloß er sein Musikstudium mit dem Examen als Privatmusiklehrer und Konzertpianist ab. Nach seiner Ausbildung folgten weitere Studien bei Vlado Perlemuter in Paris und die Teilnahme an internationalen Musikwettbewerben. Er wurde bei folgenden Wettbewerben ausgezeichnet: in Genf sowie beim Van Cliburn-Wettbewerb in den USA erhielt er jeweils zweite Preise; einen ersten Preis gewann er beim Pariser Ravel-Wettbewerb.
Seine Karriere als Konzertpianist führte ihn in alle bedeutenden Orchester- und Mu-sikzentren der Welt. Ein Schallplattenvertrag, Funk- und Fernsehaufnahmen erweitern seine künstlerische Tätigkeit seit 1976. Darüber hinaus präsentiert und moderiert er seit 1985 regelmäßig Musiksendungen, vor allem für France-Musique. Seit 1990 entstanden drei Filme mit ihm: "Domenico Scarlatti in Sevilla", "Robert Schumann, der Dichter spricht" und "Zwischen Bühne und Künstlerzimmer". Neben seinen internationalen Verpflichtungen als Pianist gibt Christian Zacharias seit Anfang der 90er Jahre seine umfangreichen musikalischen Erfahrungen in Form von Meisterkursen und Vorträgen weiter.
1992 begann er parallel zu seinen Tätigkeiten als Pianist eine Dirigentenlaufbahn; er debütierte als Dirigent beim Orchestre de la Suisse Romande in Genf. Es folgten Engagements bei den Bamberger Symphonikern, der Northern Sinfonia, dem Or-chestra di Padova e del Veneto, der Dresdner Philharmonie, dem English Chamber Orchestra, dem Zürcher Kammerorchester und der Radio Philharmonie Hannover. Auch in Zukunft wird er als Gastdirigent bei verschiedenen Orchestern wirken. In der Saison 2000/2001 wird er seine erste Verpflichtung als Künstlerischer Leiter und Chefdirigent beim Orchestre de Chambre de Lausanne aufnehmen.
In der Saison 1999/2000 wird Christian Zacharias in Genf mit dem Orchestre de la Suisse Romande, in Rom mit dem Orchestra Santa Cecilia und während des Edinburgh Festivals mit dem Scottish Chamber Orchestra einen Zyklus mit sämtlichen Mozart Klavierkonzerten spielen und leiten. Mit drei Programmen, die Werke Mozart's des Jahres 1784 umfassend, ist er als Solist und Dirigent mit dem English Chamber Orchestra in Paris und London zu hören. Ab der Saison 2000/2001 verbindet Christian Zacharias eine enge Zusammenarbeit mit dem Nederlands Philharmonisch Orkest.

Recordings


Schubert, Franz QuintetD 667 "Die Forelle" MDG 307 0625-2
Mozart, W. A. Piano Music MDG 340 0961-2
Mozart, W. A. Piano Concerto KV 503, Symphony KV 504, Aria KV 505 MDG 340 0967-2