Management
Privatsekretariat für Musiker
Cornelia Rothkegel-Hartke
Dinklager Str. 33
D-49393 Dinklage
Tel.: +49-(0)4442-73367
Fax.: +49-(0)4442-73174

Send an email to the artist

Homepage of Mannheimer Streichquartett

Recordings

Mannheimer Streichquartett


In 1975 four young musicians came together to form the Mannheim String Quartet. Named after a city well established in musical history the ensemble quickly proved itself worthy of its namesake when it was rewarded the »Mozart Prize« by the city of Mannheim less than two years after the Quartets founding.
Extensive training with the Amadeus- and La Salle Quartet but most of all the Melos Quartet prepared the young musicians for numerous performances and competitions in Europe.
Awards at the »Karl Klingler Competition« in Hanover and its participation in the 28th Bundesauswahl »Konzerte junger Künstler« started this group on a path of continued success. In 1984 the Mannheim String Quartet won the 9th »International String Quartet Competition« in Evian and was later awarded the »Felix Mendelssohn Bartholdy Prize« in Berlin. One year later the ensemble went on to win the 1st prize at the »German Music Competition« in Bonn.
With its wide repertoire and its reputation for excellence the Mannheim String Quartet has given concerts and has performed as a guest ensemble at numerous festivals both in Germany and abroad.
Recordings of the Mannheim String Quartet cover all the epochs of string quartet literature starting with Dittersdorf through Mozart and Tschaikovsky to Denhoff. Participation in many television and radio broadcasts also demonstrates the merits of the Mannheim String Quartet placing it in the circle of renowned international string quartets.

Eine musikhistorisch bedeutsame Stadt ist Gründungsort und Namensgeberin: 1975 schließen sich vier junge Musiker zum Mannheimer Streichquartett zusammen; bereits zwei Jahre später wird das Ensemble mit dem »Mozart-Preis« der Stadt Mannheim ausgezeichnet.
Studien beim Amadeus- und La Salle Quartett, vor allem aber beim Melos-Quartett fördern die »Mannheimer« bei ihren Vorbereitungen auf Konzerte und Wettbewerbe. Wettbewerbserfolge lassen nicht lange auf sich warten: 1983 erringt das Quartett einen Preis beim »Karl-Klingler-Wettbewerb« in Hannover und wird Teilnehmer der 28. Bundesauswahl »Konzerte junger Künstler«, 1984 Sieger beim »9. Internationalen Streichquartettwettbewerb« in Evian den Sieg davon, 1985 schließlich wird es mit dem »Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Preis« der Preußischen Kulturstiftung in Berlin sowie mit dem 1. Preis beim »Deutschen Musikwettbewerb« in Bonn ausgezeichnet. Konzerte führen das Mannheimer Streichquartett ins In- und Ausland; mit seinem breitgefächerten Repertoire ist es zudem Gast vieler Festivals: Schleswig-Holstein-Festival, Berliner Festwochen, Festival International Echternach, Schwetzinger Festspiele, Festival Internacional de Musica de Cadaqués ...
Einspielungen des Ensembles umspannen alle Epochen der Streichquartettliteratur von Dittersdorf über Mozart und Tschaikowsky bis Denhoff. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehproduktionen legen ebenfalls Zeugnis ab vom hohen Niveau des Ensembles, das heute in einem Atemzug mit international renommierten Streichquartettvereinigungen genannt wird.