Calamus Ensemble


Solo wind instrumentalists from top German orchestras and professors at music academies formed the core wind quintet of the Calamus Ensemble. The founding members had performed chamber music in award-winning, well-known ensembles such as the Syrinx Quintet, Linos Ensemble, and Trio di Clarone. Some of them had known each other since the early days of the German Youth Orchestra in the sixties, but it was not until they were reunited in the Württemberg Chamber Orchestra in Heilbronn that the idea for a new ensemble as born. The original quintet formation was soon varied to accommodate a repertoire of wind trios, wind quartets, and chamber music with piano as well as concertante symphonies with orchestra performed on tours and preserved in recorded form in a compact disc with the Württemberg Chamber Orchestra under the direction of Jörg Faerber (MDG L 3396). A further compact disc with standard works of the wind quintet literature, numerous radio productions with rarities by Maurice Ravel, Heitor Villa-Lobos, Witold Lutoslawski, Friedrich Kiel, Dinu Lipatti, Denis Bouliane, and others, and a Beethoven program with the cabaretist Konrad Beikircher have followed.
The present chamber works by André Caplet are recording premieres reflecting the diversity of the Calamus Ensemble. Reinforcement for the full wind instrumentation is supplied by the member's orchestral colleagues, some of them their former students.

Das Calamus-Ensemble wurde 1985 in seiner Kernbesetzung Bläserquintett von Solobläsern deutscher Spitzenorchester und Professoren an Musikhochschulen gegründet. Die Mitglieder kannten sich teilweise bereits seit Ende der Sechziger Jahre zu Gründungszeiten des Bundesjugendorchesters und pflegten die Kammermusik in bekannten und preisgekrönten Formationen wie Syrinx-Quintett, Linos-Ensemble oder Trio di Clarone, bis man sich als Bläserverstärkung des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn wieder traf und die Idee für ein neues Ensemble gebar.
Die ursprüngliche Besetzung wurde bald variiert, Bläsertrios, Bläserquartette und Kammermusik mit Klavier genauso ins Repertoire aufgenommen wie Concertante Sinfonien mit Orchester, die insbesondere auf Tourneen und einer CD (MD+G L 3396) mit dem Württ. Kammerorchester unter der Leitung von Jörg Faerber aufgeführt bzw. dokumentiert wurden. Eine weitere CD mit Standardwerken der Bläserquintettliteratur sowie zahlreiche Rundfunkproduktionen auch mit ausgefallenen Werken von Maurice Ravel, Heitor Villa-Lobos, Witold Lutoslawski, Friedrich Kiel, Dinu Lipatti, Denis Bouliane u.a. folgten, ebenso ein Beethoven-Programm mit dem Kabarettisten Konrad Beikircher.
Die vorliegenden Kammermusikwerke von André Caplet sind Erstaufnahmen und spiegeln die Vielfalt des Calamus-Ensembles wieder, das sich für die ”große” Bläserbesetzung durch Orchesterkollegen, die zum Teil eigene Schüler waren, verstärkt.

Recordings


Danzi, Pleyel, Salieri Concertante Symphonies MDG 321 0396-2
Brandl Quintets Vol. 1 MDG 603 1133-2
Brandl Quintets Vol. 2 MDG 603 1175-2
Caplet Chamber Music MDG 603 0599-2
Lickl Wind Music MDG 603 0859-2