Musica Alta Ripa

Das Ensemble Musica Alta Ripa besteht seit 1984 und hat seither in zahlreichen Konzerten sowie in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Rundfunkanstalten außerordentlichen Erfolg gehabt. Ein besonderes Anliegen des Ensembles ist das Zusammenwirken mit Gesangssolisten, um das reizvolle Repertoire kammermusikalisch besetzter Kantaten für die musikalische Praxis zurückzugewinnen. Außerdem kann das Ensemble seine Größe je nach Anforderung von Solosonaten bis zu solistisch besetzten Orchesterwerken variieren.
Der Name des Ensembles ist eine Reverenz an Hannover, an die Stadt, in der seine Mitglieder wohnen und an deren Musikhochschule ein Großteil von ihnen wichtige Impulse für ihre musikalische Arbeit bekommen haben: "Alta ripa" ist die lateinische Übersetzung von 'Hohes Ufer' aus dessen mittelhochdeutscher Form 'honovere' sich Hannover entwickelt hat.
Danya Segal
Private Studien in ihrer Geburtsstadt London bei W. Bergmann sowie F. Conrad in Hannover folgten Studien am Sweelinck Konservatorium in Amsterdam bei W. v. Hauwe und K. Boeke. Mitwirkung in verschiedenen Ensembles für Alte Musik.
Anne Röhrig
Studium bei W. Heutling an der Musikhochschule Hannover, bereits im Studium Beschäftigung mit der Barockvioline, seit Jahren Konzerte, Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen mit zahlreichen renommierten Ensembles: Mitglied von London Baroque (1983/84), Konzertmeisterin der Capella Agostino Steffani, des Ensembles "Das kleine Konzert", "La Stagione" Frankfurt u. a.; Dozentin für Barockvioline an der Msuikhochschule Würzburg.
Ursula Bundies
Violinstudium an der Musikhochschule Hannover bei B. Koerppen, während der Hochschulzeit bereits Beschäftigung mit der Barockvioline, Weiterbildung durch Kurse und die Zusammenarbeit mit anderen Barockmusikern, seit 1983 freischaffende Geigerin, Mitglied verschiedener Ensembles und Orchester: u. a. "Das kleine Konzert", "Capella Agostino Steffani", "La Stagione", "Les Adieux". 1989/90 Lehrauftrag für Barockvioline an der Musikhochschule Würzburg.
Guido Larisch
Studium bei F.-J. Sellheim an der Musikhochschule Hannover, danach bei A. Navarra (Detmold) und R. Metzmacher (Hannover), Absolvent der Solistenklasse bei K. Storck und Konzertexamen an der Musikhochschule Hannover, Mitglied u.a. bei Trio Cantabile, Appónyi-Quartett, Freiburger Barockorchester.
Bernward Lohr
Schulmusikstudium an der Musikhochschule Hannover, Cembalo bei L. Rovatkay, Studium der Germanistik an der Universität Hannover, Diplom für historische Tasteninstrumente bei G. Wilson an der Musikhochschule Würzburg, Konzerte, Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen mit diversen Ensembles für Alte Musik, Cembalokorrepetitor an der Musikhochschule Hannover.


The Musica Alta Ripa ensemble was established in 1984 and has gone on to enjoy extraordinary success in its numerous concerts and in collaboration with various radio networks. One special interest of the ensemble is its work together with vocal soloists in an effort to reclaim for musical practice the fascinating repertoire of cantatas of chamber instrumentation. The name of the ensemble tribute to Hanovre: the members reside in that city, and many of them received important stimuli for their musical endeavors at its music academy. The Latin Alta Ripa means „High Riverbank“, and „Hanover“ (German: „Hannover“), the modern name of the city, developed from the Middle high German form „honovere“.
Danya Segal
Born in London, private study with W. Bergmann (London) and F. Conrad (Hanover), subsequent study at the Sweelinck Conservatory in Amsterdam with W. v. Hauwe and K. Boeke, concert performances in various early music ensembles.
Anne Röhrig
Study with W. Heutling at the Hanover Academy of Music, occupation with the baroque violin during her studies, concerts, radio broadcasts, and recordings over the years with numerous renowned ensembles, member of the London Baroque (1983-84), Concertmaster of the „Capella Agostino Steffani“, „Das kleine Konzert“, and „La Stagione“ of Frankfurt, baroque violin instructor at the Würzburg Academy of Music.
Ursula Bundies
Violin study at the Hanover Academy of Music with B. Koerppen, occupation with the baroque violin during her studies, continuing education in courses and in collaboration with other baroque musicians, freelance violinist since 1983, member of varoius ensembles and orchestras, including „Das kleine Konzert“, „Capella Agostino Steffani“, La Stagione“, and „Les Adieux“, baroque violin instructorship at the Würzburg Academy of Music during 1989-1990.
Guido Larisch
Study with F.-J. Sellheim at the Hanover Music Academy, then with A. Navarra (Detmold) and R. Metzmacher (Hanover), completion of solo class with K. Storck and concert exam at the Hanover Academy of Music, membership including „Trio Cantabile“, Appónyi Quartet“, and „Freiburg Baroque Orchestra“.
Bernward Lohr
Study of music education at the Hanocer Academy of Music, harpsichord study with L. Rovatkay, study of German philology at the University of Hanover, historical instrumental diploma under G. Wilson at the Würzburg Academy of Music, concerts, radio broadcasts, and recordings with various early music ensembles, harpsichord coach at the Hanover Academy of Music.


Lieferbare Titel:
Nummer Titel
MDG L 3399 Händel: Kantaten und Konzerte
MDG L 3419 Leclair: Triosonaten Op.4
MDG 325 0452-2 Müthel: Konzerte und Kammermusik
MDG 309 0503-2 Concert au gout italien
MDG 309 0508-2 Richter, F.X.
MDG 309 0632-2 La Famiglia Scarlatti
MDG 309 0681-2 Bach: Solokonzerte Vol.1
MDG 309 0682-2 Bach: Solokonzerte Vol.2
MDG 309 0709-2 Goldberg: Kammermusik

Zurück / Back